Zum Inhalt springen


- Wenn Paar Eltern werden wollen – Gesundheits- und Ernährungsberatung vor der Schwangerschaft


26. März 2012

Nestreinigertee, Kinderwunschtee, Kindlein-Komm-Tee, Fruchtbarkeitstee…

Es gibt viele Namen für diverse Tees, die die Fruchtbarkeit der Frau steigern sollen, um möglichst schnell eine Schwangerschaft herbeizuführen und den Kinderwunsch zu erfüllen. Dabei gibt es einige Produkte im Internet, Apotheken oder in Bioläden zu erwerben. Auch gibt es zahlreiche Rezepte anhand derer man sich selbst einen Teemix zusammenstellen kann. Ob gekauft oder selbst gemacht, die Art der Kräuter und Heilpflanzen variieren zum Teil enorm. Fast immer enthalten sind aber Frauenmantel, Schafgarbe und Storchenschnabel. Diesen Inhaltsstoffen wird eine positive Wirkung in der Frauenheilkunde nachgesagt, denn sie sollen den Zyklus besser auf eine Schwangerschaft vorbereiten. Bevor sie einen Kinderwunschtee kaufen oder selbst machen, sollten Sie mit Ihrer Ärztin/Ihrem Arzt darüber sprechen. Einige Inhaltstoffe dieser Tees können eine Wehen fördernde und somit für die Frühschwangerschaft schädliche Wirkung entfalten.

27. Dezember 2011

Kamille – kein typisches Frauenkraut

Wer kennt sie nicht – die Kamille. Die Kamille als Tee zubereitet ist ein bekanntes und oft verwendetes Allheilmittel. Kamillentee hat eine beruhigende und krampflösende Wirkung, ist sehr gut bekömmlich und lindert Sodbrennen. Auch bei Magenverstimmungen und Erkältungen eignet sich Kamillentee. Äußerlich ist Kamillentee für die Wundheilung hervorragend geeignet.

Der entkrampfenden Wirkung von Kamille wird eine Verbesserung der Durchblutung der weiblichen Organe zugeschrieben. So löst Kamille z.B. Krämpfe während der Regel oder bei Unterleibskrämpfen. Aber auch bei anderen Regelbeschwerden (prämenstruelles Syndrom) oder bei Schwangerschaftsübelkeit kann Kamillentee helfen.

Auch während der Stillzeit wird Kamille sehr empfohlen.

12. Dezember 2011

Himbeerblättertee zur Unterstützung der Fruchtbarkeit

Die Blätter der Himbeere (Rubi idaei folium) wirken positiv hormonregulierend bei Menstruationsstörungen und stärken die Gebärmutter- und Beckenmuskulatur. Als Tee zubereitet sind sie vielseitig einsetzbar. Da Himbeerblätter-Tee eine krampflösende Wirkung hat, wird dieser oft auch bei Durchfallerkrankungen empfohlen. Aufgrund des Vitamingehalts ist er auch wirksam bei der Behandlung oder Vorbeugung von Erkältungskrankheiten.

Aber auch auf die Gebärmutter hat Himbeerblättertee eine entspannende Wirkung, weshalb in der Frauenheilkunde der Einsatz bei Regelschmerzen erfolgt. Durch die Entspannung der Gebärmuttermuskulatur kommt hier zu einer verbesserten Durchblutung, bei der Kinderwunsch-Behandlung erhofft man sich dadurch einen besseren Aufbau der Gebärmutterschleimhaut.

Zubereitung von Himbeerblättertee: 1,5 g fein zerschnittene Himbeerblätter mit kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen. Danach durch ein Sieb geben. Trinken Sie 2 Tassen täglich.