Zum Inhalt springen


- Wenn Paar Eltern werden wollen – Gesundheits- und Ernährungsberatung vor der Schwangerschaft


19. Dezember 2011

Falsches Einkorn zur Unterstützung der Fruchtbarkeit

Die aus Nordamerika stammende Pflanze haben Indianer dort schon lange zur Behandlung von Frauenleiden verwendet. Die im Einkorn enthaltenen Steroidsaponinen und Glykosiden haben eine regulierende Wirkung auf den Zyklus der Frau. Auch bei Potenzstörungen des Mannes kann dieses eingesetzt werden.

Ebenso findet Falsches Einkorn Anwendung zur Behandlung von Regelanomalien, Endometriose, Gebärmutterinfektionen und Eierstockzysten. Bei Kinderwunsch soll es die Bildung der Follikel unterstützen. So wird es zur Behandlung der durch Fehlfunktionen der Eierstöcke bedingten Sterilität eingesetzt. In Deutschland wird es auch als “Helonias” bezeichnet und ist in Tropfenform in der Apotheke erhältlich.

Da das Falsche Einkorn ein Hormon-Stimulans ist, sollte dies nur unter fachkundiger Anleitung verwendet werden! Wie das falsche Einkorn eingenommen werden soll und in welchen Mengen, erfragen Sie am besten bei Ihrem Heilpraktiker, Arzt oder Apotheker.

5. Dezember 2011

Frauenmantel (Alchemilla vulgaris) als Symbolpflanze der Fruchtbarkeit

Frauenmantel – die Pflanze der Fruchtbarkeitsgöttinnen!? Dieses hat seinen Ursprung wohl auch in der becherförmigen Form des Blattes mit der glitzernden Wasserperle in der Mitte, denn dieses wurde stets mit dem Geburtsschoß verglichen.

Generell sagt man dem „Frauenkraut“ nach, die Durchblutung des Beckens zu verbessern. Dadurch soll es zu einer Straffung des Gewebes im Unterleib kommen. Des Weiteren wird der Tee zur Behandlung von Durchfallerkrankungen und äußerlich wegen seines hohen Gerbstoffgehaltes zur Wundpflege empfohlen (letzteres oft auch in Kombination mit Salbei). Von Hebammen wird er zur Vorbereitung auf das Wochenbett vor der Geburt empfohlen, jedoch wird in den meisten Publikationen darauf hingewiesen, dass die Anwendung in der Schwangerschaft unterbleiben sollte.

Kräuterkundige schätzen es bis heute als Gebärmuttertonikum und Universalmittel bei Frauenleiden. Vor allem Zubereitungen aus der frischen, blühenden Pflanze (z.B. Alchemilla Urtinktur von Alcea) regen den Eisprung an, kräftigen die Gebärmutter, verbessern die Gelbkörperhormonproduktion und lindern Regelkrämpfe.

Im Zusammenhang mit dem Kinderwunsch gibt es Anwendungsgebiete von Frauenmantel bei unregelmäßigem Zyklus, speziell bei der Behandlung von Zyklusstörungen im Zusammenhang mit Übergewicht (z. B. PCO-Syndrom). Bei der Kinderwunsch-Behandlung soll Frauenmantel zur Verbesserung der Durchblutung des Beckens zur Förderung der Reifung der Eibläschen und des Aufbaus der Gebärmutterschleimhaut beitragen.

Die Anwendung beschränkt sich auf die Zubereitung als Tee. Dafür werden ca. drei Teelöffel Frauenmantelkraut pro Tasse (schmeckt sehr streng aufgrund der Gerbsäuren) mit einem Viertelliter Wasser übergossen und sollen 10 min ziehen.

Aber Achtung! Mehr als eine Kanne/Tag oder 4-5 Tassen sollte Frau nicht zu sich nehmen!

Weitere Tipps und Hinweise zum schwanger werden finden Sie im Handbuch planBaby.

22. November 2011

Akupunktur zur Steigerung der Beweglichkeit der Spermien

Studien einer israelischen Arbeitsgruppe (vgl. Siterman et al. 1997, Arch Androl Sep-Oct; 39(2):155-61) zeigen einen positiven Einfluss der Akupunktur bei eingeschränkter männlicher Fruchtbarkeit, d.h. eine Steigerung der männlichen Fruchtbarkeit ist durchaus möglich. Dabei wurden Spermiogramme von 16 Männern vor und mehrmals einen Monat nach einer 5-wöchigen Akupunkturbehandlung untersucht und es konnte eine signifikante Verbesserung der Vitalität und der Beweglichkeit der Spermien im Vergleich zu einer Kontrollgruppe erreicht werden. In einer weiteren Untersuchung wurde unter Zuhilfenahme spezieller Mikroskope die Ultrastruktur der Spermien untersucht und nachgewiesen, dass die Akupunkturbehandlung sowohl den inneren Aufbau als auch die äußere Form der Geißeln deutlich sichtbar gefördert hatte.

Da aber die Zahl der untersuchten Männer zu klein und der Abstand zur Behandlung zu kurz ist, sind diese Aussagen nicht zuverlässig.

Wie aus dem letzten Blogbericht bereits hervorging, ergeben sich zwar viele Hinweise darauf, dass die Akupunktur in der Behandlung der Unfruchtbarkeit hilfreich sein kann, jedoch fehlen wissenschaftliche Beweise dafür. Dieses kann nur durch weitere Studien mit großen Fallzahlen erreicht werden. Aber gegenwärtig spricht viel dafür, die Methode auszuprobieren, wenn kompetente und erfahrene Behandler zur Verfügung stehen.

Fragen Sie auch bei Ihrem/Ihrer behandelnden Arzt/Ärztin. Tipps und Hinweise zum schwanger werden finden Sie im Handbuch planBaby.

14. November 2011

Wie kann Akupunktur bei Kinderwunsch unterstützen?

Die Akupunktur ist schon seit tausenden von Jahren eine weit verbreitete Behandlungsmethode und bei vielen Krankheiten stellt die Akupunktur bereits eine heilsame Therapie dar (z.B. Migräne, Allergien, Rückenschmerzen). Aber wie kann Akupunktur bei Kinderwunsch unterstützen?

Kleinere Studien haben bisher erwiesen, dass die Akupunktur einen positiven Effekt auf die weibliche und männliche Fruchtbarkeit ausübt. Denn zunächst hat die Akupunktur einen positiven Effekt auf das Nervensystem und auf den weiblichen Hormonhaushalt. Durch die gezielte Stimulierung der Nerven werden so genannte Opiate (natürliche körpereigene Substanzen mit schmerzlindernder Wirkung) ausgeschüttet. Opiate können den weiblichen Hormonhaushalt steuern und so zum Beispiel den Zyklus regulieren und stabilisieren. Die Chancen, schwanger zu werden, stehen danach deutlich höher.

Einige Gynäkologen bieten diese Methode bereits an, um Zyklusstörungen zu regulieren. Zudem bewirken die Nadelstiche eine bessere Durchblutung der Gebärmutter. Dies erhöht ebenfalls die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft.

Aber auch die männliche Fruchtbarkeit kann durch Akupunktur gesteigert werden.

Letztendlich muss jedoch gesagt werden, dass die Akupunktur keine Garantie bringt. Dazu fehlen ausreichend Statistiken um eine steigernde Fruchtbarkeit empirisch nachweisen zu können. Sicher aber ist, dass Akupunktur zur Behandlung der Unfruchtbarkeit als unterstützende Begleitbehandlung hilfreich sein kann. Aber eine Garantie, nach einer Akupunktur schwanger zu werden, gibt es leider nicht. Sie können lediglich Ihrem Wunsch vom Kind ein kleines Stückchen näher kommt.

Fragen Sie auch bei Ihrem/Ihrer behandelnden Arzt/Ärztin. Tipps und Hinweise zum schwanger werden finden Sie im Handbuch planBaby.