Zum Inhalt springen


- Wenn Paar Eltern werden wollen – Gesundheits- und Ernährungsberatung vor der Schwangerschaft


25. Juni 2012

Die männliche Fruchtbarkeit – „Use it or lose it“

Sex wirkt sich auf männliche Fruchtbarkeit förderlich aus

Wenn Sie sich fragen, wie Sie als Mann die eigene Fruchtbarkeit fördern können – hier einige Faustregeln:

  • Etwas auf die „schlanke Linie“ achten: Mit steigendem Bauchumfang sinkt auch Ihre Fertilität enorm
  • „5 am Tag“: 5 Hände voll Obst oder Gemüse tragen einen großen Teil zur Fertilität und zum allgemeinen Wohlbefinden bei
  • Wenig Fett, viel Proteine: Experten raten zu 0,8 bis 1 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht
  • Nicht rauchen, keine Drogen und am besten gar keinen Alkohol konsumieren
  • Moderater Sport: Am besten Ausdauersport; achten Sie dabei auf lockere Kleidung, um die Hodentemperatur nicht unnötig hoch zu treiben und Spermien abzutöten
  • Stress vermeiden: Ob im Job oder Privatleben, sorgen Sie für ausreichend Entspannungsphasen, in denen Sie Ihre Seele baumeln lassen

Und nicht zu vergessen: Der regelmäßige Geschlechtsverkehr mit der Partnerin ist der wichtigste Schritt, um die Schwangerschaft herbeizuführen. Oftmals wird aber vergessen, dass die sexuelle Aktivität auch bereits vor dem Kinderwunsch besonders seitens der Männer ein wichtiger Baustein für eine gute Spermienqualität und die Sexualität im Alter ist – ganz nach dem Motto „Use it or lose it“ (zu Deutsch: „Benutze es oder es geht verloren“).

8. Juni 2012

Erfahrungsberichte zum Thema Kinderwunsch

Viele Paare und alleinstehende Frauen verspüren irgendwann den intensiven Wunsch ein Baby zu bekommen. Manche Frauen haben das Glück, schnell schwanger zu werden und eine glückliche Schwangerschaft zu erleben. Leider kann es aber auch vorkommen, dass der Weg zum Wunschkind lang und beschwerlich und die Gefühlsachterbahn zum Dauerzustand wird. Unfruchtbarkeit, Hormonstimulation und In-Vitro-Fertilisation sind dann unausweichliche Vokabeln des Alltags. Häufig fühlen sich Paare und Singles allein mit diesem Thema und fragen sich „Warum passiert das ausgerechnet mir?“.

Daher möchten wir von planBaby Erfahrungsberichte zum Thema Kinderwunsch in unserem Blog veröffentlichen. Diese sollen anderen Betroffenen zeigen, dass sie nicht allein sind und ihnen Hoffnung geben, dass auch nach jahrelangen Versuchen doch noch ein Happy End möglich sein kann.

Am kommenden Montag erscheint der erste Erfahrungsbericht einer Frau, die alleine den Weg einer Kinderwunschbehandlung gegangen ist.

Wenn Sie Ihre Geschichte über Ihren Kinderwunsch mit uns und anderen teilen möchten, würden wir uns über Ihre Zuschrift freuen.

E-Mail: team@planbaby.de
Post: Postfach 652111
13316 Berlin

Ihr planBaby-Team

23. April 2012

Bewegung hilfreich bei Erfüllung des Kinderwunsches

Neben der Ernährung, ist Sport ein wichtiger Faktor in Bezug auf die Fruchtbarkeit von Frauen und Männern.

Macht die Frau regelmäßig Sport ist sie empfänglicher. Aber warum? Durch Sport baut der Körper bekanntermaßen Fett ab. Besitzt eine Frau zu viel oder auch zu wenig Fett im Körper, kann der Hormonhaushalt durcheinandergebracht werden. Davon kann das Hormon Östrogen ebenfalls betroffen sein, welches eine entscheidende Rolle in Bezug auf die Schwangerschaft spielt, da es unter anderem den Eisprung ermöglicht. Durch stetige Bewegung kann eine Frau ihr Körperfett regulieren und somit auch ihr Hormongleichgewicht und so eigenhändig zur Erfüllung des Kinderwunsches beitragen.

Allerdings sind es nicht nur die Frauen, bei denen Bewegung eine positive Wirkung hat. Bleibt eine Schwangerschaft aus, heißt es häufig bei den Männern, dass sie zu wenig Spermien produzieren oder die Spermien zu unbeweglich sind. Betreiben die Männer Sport, regt dies die Ausschüttung von Testosteron im Körper an. Das Hormon sorgt für die Steigerung der Lust, Potenz und Spermienproduktion.

Nun wissen wir, dass Sport zur Erfüllung des Kinderwunsches beiträgt, aber natürlich gleichermaßen die Chance auf mehr Zweisamkeit bietet. Gemeinsame Spaziergänge, einen Tanzkurs oder Radtouren mit den Freunden, fördert also nicht nur die Fruchtbarkeit.

16. April 2012

Messen der Basaltemperatur – Gezielt schwanger werden

Die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden ist deutlich erhöht, wenn Paare an den fruchtbaren Tagen der Frau Geschlechtsverkehr haben. Dieser optimale Zeitraum umfasst den Eisprung und liegt ungefähr in der Mitte eines Menstruationszyklus. Der fruchtbare Zeitpunkt der Frau lässt sich mit Hilfe der messbaren Basaltemperatur herausfinden.

Was genau bedeutet Basaltemperatur? Das ist die niedrigste Temperatur im Körper und ist nach dem Schlafen, vor dem Aufstehen (!), festzustellen. Entscheidet sich ein Paar auf diese Weise dem Schwanger werden auf die Sprünge zu helfen, muss die Frau jeden morgen zur selben Zeit ihre Basaltemperatur mit Hilfe eines Thermometers messen. Wichtig ist, dass hierbei immer die genaue Körpertemperatur dokumentiert wird. So lässt sich ermitteln, wann die Frau ihren Eisprung hat und somit am fruchtbarsten ist. Man sollte mindestens sechs Stunden geschlafen haben und immer an der gleichen Stelle messen. Hierfür sind Rektum, Vagina oder Mund am besten geeignet. Die Messung in den Achselhöhlen ist nicht präzise genug. Durch das Eintragen in einen Zykluskalender ergibt sich nach einiger Zeit eine Temperaturkurve.

Kurze Zeit vor dem Eisprung sinkt die Temperatur, bevor sie dann um 0,3-0,6° ansteigt. Diese Erhöhung der Temperatur deutet auf den Eisprung der Frau hin. Danach bleibt die Temperatur ungefähr 12-14 Tage auf diesem Niveau, bis sie dann zum nächsten Eisprung wieder sinkt. Um den perfekten Zeitraum herauszufinden, ist es also wichtig einige Monate zu messen, um aus vorherigen Zyklen seinen Eisprung exakt bestimmen zu können.

Die Temperaturmethode hat den Vorteil, dass sie frei von Chemie und Hormonen zur Erfüllung des Kinderwunsches beiträgt und von Frau und Mann selbst in die Hand genommen werden kann. Allerdings setzt es viel Disziplin voraus und Schwankungen durch andere Einflüsse, wie Krankheiten, müssen beachtet werden.

Entscheiden Sie sich für die Messung der Basaltemperatur, um schneller schwanger zu werden, empfehlen wir Ihnen zur Beratung ihre Frauenärztin / ihren Frauenarzt aufzusuchen.

Mehr zur Temperaturmessung erfahren Sie im planBaby-Handbuch.

Download eines Zyklusblattes.

27. Dezember 2011

Kamille – kein typisches Frauenkraut

Wer kennt sie nicht – die Kamille. Die Kamille als Tee zubereitet ist ein bekanntes und oft verwendetes Allheilmittel. Kamillentee hat eine beruhigende und krampflösende Wirkung, ist sehr gut bekömmlich und lindert Sodbrennen. Auch bei Magenverstimmungen und Erkältungen eignet sich Kamillentee. Äußerlich ist Kamillentee für die Wundheilung hervorragend geeignet.

Der entkrampfenden Wirkung von Kamille wird eine Verbesserung der Durchblutung der weiblichen Organe zugeschrieben. So löst Kamille z.B. Krämpfe während der Regel oder bei Unterleibskrämpfen. Aber auch bei anderen Regelbeschwerden (prämenstruelles Syndrom) oder bei Schwangerschaftsübelkeit kann Kamillentee helfen.

Auch während der Stillzeit wird Kamille sehr empfohlen.