Zum Inhalt springen


- Wenn Paar Eltern werden wollen – Gesundheits- und Ernährungsberatung vor der Schwangerschaft


11. September 2014

Alkohol bei Kinderwunsch und in der Schwangerschaft

Auf Alkohol sollte bei Kinderwunsch lieber verzichtet werden

Für viele Menschen ist der Genuss von Alkohol ein fester Bestandteil des Alltags. Sei es ein Bier mit Freunden, Cocktails auf der Party am Wochenende oder das tägliche Glas Wein abends auf dem Sofa, mit dem sich der Tag so schön ausklingen lässt. Der Weg zu Missbrauch und folgender Sucht ist für manche potentiell nicht weit. Wer seine Grenzen kennt und alkoholische Getränke bewusst und in geringen Mengen konsumiert, tut sich und seinem Körper einen großen Gefallen.

Ein Gläschen Wein kann doch nicht schaden – oder doch?

Gerade für Paare mit Kinderwunsch sollte Alkohol tabu sein. (more…)

26. September 2013

Die Fruchtbarkeit stärken – was Sie selbst tun können

Gesunder Lebensstil und Freude am Sex fördern die Fertilität bei Mann und Frau

Wenn Sie schwanger werden möchten, sollten Sie sich als Erstes um Ihr Wohlbefinden kümmern – und das von Ihrem Partner! Dazu gehört, Stress zu vermeiden und auch übermäßige körperliche Anstrengungen, um das sensible Gleichgewicht Ihrer Sexualhormone nicht zu stören. Bei Stress wird Adrenalin ausgeschüttet – der Feind der (more…)
28. März 2013

Gefährliche Potenzpillen

Potenz und eine gesunde Libido sind nicht nur beim konkreten Kinderwunsch ein Thema. Unsere moderne Gesellschaft suggeriert, dass sexuelle Aktivität und uneingeschränkte Potenz als Zeichen für Vitalität, Gesundheit und Stärke gelten. Männer, die diesem Leistungsdruck aus verschiedenen Gründen nicht entsprechen, suchen deshalb nach Mitteln und Wegen ihre sexuelle Leistungsfähigkeit wiederherzustellen. (more…)

17. September 2012

Wilder Yams bei Kinderwunsch

Das im Wilden Yams enthaltene Diosgenin ist dem Hormon Progesteron sehr ähnlich.

Das im Wilden Yams enthaltene Diosgenin ist dem Hormon Progesteron sehr ähnlich.

Diese robuste Kletterpflanze mit braunen Knollen wurde bereits 3000 v. Chr. in Asien angebaut („Mexican Wild Yam“, Dioscorea batatas) und ist bis heute in manchen Gebieten der Erde wie in Südamerika, Afrika und in der Karibik in der Nutzung fast gleichzusetzen mit unserer Kartoffel.

Im Unterschied zu dieser Nutzpflanze (Dioscorea batatas) werden dem medizinischen Wilden Yams (Dioscorea villosa) jedoch außergewöhnliche Eigenschaften nachgesagt, die sich besonders positiv auf die Gesundheit auswirken. In der Frauenheilkunde wird er demnach z.B. zur Regulierung bei unregelmäßiger Menstruation, beim Prämenstruellen Syndrom zur Empfängnisverhütung ebenso wie bei unerfülltem Kinderwunsch und auch bei Wechseljahresbeschwerden (Menopause) eingesetzt. (more…)

4. Juni 2012

5. Rezept: Rot-Gelb-Grün – die fruchtige Grütze

Zum Pfingstfest gibt es von uns ein erfrischendes Rezept für eine Süßspeise.  Zubereitet wird diese mit Erdbeeren, Aprikosen und Kiwis. Alle drei Obstsorten versorgen Sie und Ihr Kind mit ausreichend Vitamin C. Aprikosen enthalten ebenso Beta-Carotin, Kalium sowie Ballaststoffe und gelten als Heilmittel gegen Unfruchtbarkeit. Das Öl der Aprikosen ist besonders für die Behandlung von Schwangerschaftsstreifen geeignet. Die Erdbeeren sorgen außerdem dafür, dass Sie Folsäure, Calcium, Eisen und Zink zu sich nehmen.

 

Zutaten für 2 Personen:

80 g Erdbeeren                               1 TL Kartoffelmehl

2 Kiwis                                              1/8 l Aprikosensaft

4 Aprikosen                                      2 EL Zucker

 

Erdbeeren putzen und kleinschneiden. Die Kiwis schälen, halbieren und in kleine Würfel schneiden. Die Aprikosen mit heißem Wasser überbrühen, abziehen, entkernen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

Das Kartoffelmehl mit etwas kaltem Fruchtsaft anrühren. Den restlichen Saft mit dem Zucker aufkochen. Das angerührte Kartoffelmehl dazugeben und 2 Minuten unter ständigem Rühren kochen lassen.

Vom Herd nehmen, die vorbereiteten Früchte untermischen und etwa 10  Minuten durchziehen lassen. Die Grütze in Gläser füllen und erkalten lassen.

 

pro Portion: etwa 170 kcal

Dauer: 20 Minuten

Schwierigkeitsgrad: 3

 

Weitere Rezepte, die Ihnen vor oder während der Schwangerschaft zu einer gesünderen Ernährung verhelfen und Sie und Ihr Kind optimal mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen, finden Sie in unserer Rezeptbroschüre unter www.baby-care.de