Zum Inhalt springen


- Wenn Paar Eltern werden wollen – Gesundheits- und Ernährungsberatung vor der Schwangerschaft


19. November 2012

Homöopathie / chinesische Medizin

Auch unkonventionelle Therapien können Hilfe versprechen. Allerdings lassen sich die Erfolge von Homöopathie und der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) bei unerfülltem Kinderwunsch zwar nicht mit den Methoden der Schulmedizin messen und erklären, jedoch häufen sich positive Studienberichte auch in der Sterilitätstherapie.

Die Homöopathie setzt darauf, die Selbstheilungskräfte des Organismus auf sanfte Weise anzuregen. Auch bei Kinderwunsch gibt es Präparate, mit denen erfahrungsgemäß gute Erfolge erzielt werden können. Vor einer homöopathischen Kinderwunsch-Behandlung sollten Sie aber auf jeden Fall bei Ihrer Gynäkologin/Ihrem Gynäkologen mögliche körperliche Erkrankungen bezüglich Ihres Kinderwunsches abklären. Für eine derartige Behandlung sollte nur ein/-e erfahrene/r Homöopath/-in aufgesucht werden. Diese/r legt auch den Ablauf der Behandlung fest. Schulmediziner mit homöopathischer Zusatzausbildung in Ihrer Nähe finden Sie auf der Internetseite des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (www.dzvhae.de). Heilpraktiker sind auf der Homepage des Verbands klassischer Homöopathen Deutschlands (www.vkhd.de) oder unter ( suche.heilpraktiker.de) aufgelistet.

Die chinesische Medizin umfasst verschiedene Behandlungen und Übungen zur Erhaltung der Gesundheit. Ein wichtiges Element ist die Akupunktur. Sie soll dazu beitragen,
psychovegetative Störungen, eine erhöhte Muskelspannung,
Schmerzempfindungen, das Immunsystem und die Durchblutung günstig zu beeinflussen. In der Reproduktionsmedizin können dadurch die Chancen auf eine
erfolgreiche Behandlung verbessert werden. Weitere Elemente der TCM sind die Kräutertherapie, ein spezielles Körpertraining (QiGong) und eine spezielle Ernährungslehre. Durch gezielte Befragung sowie Zungen- und Pulsdiagnostik können von speziell ausgebildeten Therapeuten individuelle Konzepte der TCM erstellt werden, die zu einer Stabilisierung der physischen und psychischen Kondition beitragen.